Augenringe unterspritzen
in München

Fakten zur Unterspritzung von Augenringen

Behandlungsdauerca. 20 - 30 Minuten pro Lid
BetäubungAnästhesiecreme
NachbehandlungSonnenschutz, keine Sauna & Solarium für ca. 2 Wochen
Gesellschaftsfähigkeitsofort
Kostenab 450€

Augenringe lassen das Gesicht verquollen und übernächtigt werden. Dabei ist es oft gar nicht der Schlafmangel oder die persönliche Lebensweise, die die unschönen Schatten unter den Augen hervorruft. Viele Menschen haben von Natur aus deutlich sichtbare Augenringe oder entwickeln diese mit zunehmendem Alter. In solchen Fällen kann eine Unterspritzung der Augenringe mit Hyaluron dem Gesicht wieder zu mehr Frische verhelfen. Auch Tränensäcke entfernen wir oder mildern sie sichtbar ab, indem wir die Tränenrinne mit Hyaluronsäure unterfüttern. Die Augenpartie wirkt sichtbar erfrischt und harmoniert wieder mit der gefühlten Vitalität.

Vereinbaren Sie Ihr persönliches Gespräch mit unseren Ärzten des Ästhetik Zentrums München. Wir beraten Sie gerne individuell zur Augenringe Unterspritzung.

Häufig gestellte Fragen zum Augenringe unterspritzen in München

Augenringe entstehen durch einen Volumenmangel oder Volumenverlust unterhalb der Augen. Die ohnehin sehr feine Haut in der Augenregion kann altersbedingt an Volumen verlieren oder aber auf ungesunde Lebensgewohnheiten reagieren. Hier sind vor allem Schlafmangel, Stress, Alkohol, Nikotin und eine unausgewogene Ernährung zu nennen. Vor allem in der Kombination führen solche Faktoren häufig dazu, dass sichtbare Spuren in Form von Tränensäcken oder Augenringen entstehen.

Einige Menschen haben von Natur aus stärker ausgeprägte Augenringe oder entwickeln schon in relativ jungen Jahren Tränensäcke. Hier sind die persönlichen Lebensgewohnheiten nicht der Auslöser für die Tränensäcke oder Augenringe, können diese aber natürlich zusätzlich verstärken. Je nach Ausprägung der Symptome kann es in solchen Fällen sinnvoll sein, schon zu einem vergleichsweise frühen Zeitpunkt die Tränenrinne zu unterspritzen.

Vorbeugend gegen Augenringe und auch Tränensäcke ist in erster Linie eine gesunde Lebensweise zu nennen. Stress, Schlafmangel und Genussgifte können die Entstehung von Augenringen begünstigen und erheblich beschleunigen. Dies gilt in besonderem Maße, wenn Sie von Natur aus zu Augenringen oder Tränensäcken neigen. Allerdings ist es bei einer solchen genetischen Prädisposition fast unmöglich, allein durch die Lebensweise die Entstehung von Augenringen zu verhindern. Daher entscheiden sich viele Betroffene zusätzlich, die Augenringe unterspritzen zu lassen.

Die Kosten für das Augenringe unterspritzen bzw. Tränensäcke entfernen liegen bei etwa 450 EUR. Wir hoch genau der Kostenaufwand ist, hängt von Art und Umfang der Behandlung sowie von der erforderlichen Fillermenge ab. Wir erstellen Ihnen vor dem Augenringe unterspritzen in München immer einen persönlichen Kostenplan, sodass Sie genau wissen, mit welchen Kosten für die jeweilige Behandlung zu rechnen ist.

Das Unterspritzen der Augenringe mit Hyaluron ist eine einfache Anwendung, die inklusive Vorbereitung und Nachsorge nur eine halbe Stunde in Anspruch nimmt. Dennoch erhalten Sie im Vorfeld von uns immer eine ausführliche Beratung. Einer unserer qualifizierten Fachärzte legt gemeinsam mit Ihnen das Ziel der Behandlung fest und informiert Sie genau über den Ablauf der Unterspritzung.

Die Behandlung erfolgt ambulant und erfordert in aller Regel keine Narkose. Die Haut wird lediglich oberflächlich mit einer Anästhesiecreme behandelt, um sie unempfindlich gegen die feinen Stiche zu machen. Insgesamt sollte Ihnen die Anwendung aber keinen größeren Beschwerden oder gar Schmerzen bereiten.

Die Injektionen werden mit speziellen, sehr feinen Kanülen im Bereich der Tränenrinne durchgeführt. Hierbei ist äußerste Präzision gefragt, damit das Ergebnis später absolut natürlich wirkt und keine Unebenheiten oder Knötchen entstehen. Aus diesem Grund wird das Augenringe unterspritzen in München immer von einem hochqualifizierten und sehr erfahrenen Facharzt durchgeführt.

Nach der Behandlung sind Sie sofort wieder arbeits- und gesellschaftsfähig und können ohne Weiteres in den Alltag zurückkehren. Sie sollten jedoch bei Ihrer Terminplanung bedenken, dass in den ersten Stunden noch leichte Rötungen oder Schwellungen zu sehen sein könnten. Bei Bedarf können diese überschminkt werden.

Eine spezifische Nachsorge ist nach der Hyaluronbehandlung nicht erforderlich. Sie sollten sich lediglich einige Tage lang schonen, die behandelten Areale vor der Sonne schützen und sie nicht unnötig berühren. Vor allem Druck in jeder Form ist zu vermeiden, da sich das Hyaluron in den ersten 14 Tagen noch nicht gefestigt hat und noch verschiebbar ist.

Nach einer Behandlung der Augenringe mit Hyaluronsäure können Sie mit einer Wirkungsdauer von etwa 4 - 6 Monaten rechnen. Die Haltbarkeit kann allerdings von Patient zu Patient etwas variieren. Wenn die Wirkung nachlässt und das Hyaluron vom Körper abgebaut wird, besteht die Möglichkeit, das Ergebnis durch eine Auffrischungsbehandlung zu erhalten. Diese Auffrischung kann beliebig oft angewandt werden, solange Sie den Effekt erhalten möchten.

Bei der ersten Behandlung kann es notwendig sein, mehrmals im Abstand von einigen Wochen die Augenringe zu unterspritzen. Wir gehen beim Volumenaufbau sehr behutsam und schrittweise vor, damit es zu keiner Überkorrektur kommt und das Ergebnis hinterher absolut natürlich erscheint.

Nachdem Ihr Wunschergebnis einmal erreicht ist, genügt es, die Behandlung im Abstand von etwa 4 - 6 Monaten regelmäßig aufzufrischen. Die wiederholte Behandlung hat erfahrungsgemäß auch eine längere Haltbarkeit zur Folge, sodass wir nach einiger Zeit etwas seltener die Augenringe oder Tränensäcke behandeln müssen.

Die Injektion von Hyaluron in die Augenringe oder im Bereich der Tränensäcke ist weitgehend schmerzfrei. Im schlimmsten Fall kann die Anwendung als etwas unangenehm empfunden werden. Für Ihren Komfort tragen wir im Vorfeld der Behandlung immer eine betäubende Salbe auf, die die Haut unempfindlich macht. Dadurch sind während der Injektionen und auch danach keine nennenswerten Schmerzen oder Beschwerden zu erwarten.

Unsere selbstständigen Ärzte

Dr. Lars Schumacher 

Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Kontakt

Ästhetik Zentrum München

Altheimer Eck 10
80331 München

 089  896 740 20
 info@aezm.de