Fadenlifting
in München

Fakten zum Fadenlifting

Behandlungsdauerca. 30 Minuten - 1 Stunde
Betäubungörtliche Betäubung, auf Wunsch Narkose
Nachbehandlungkeine Nachbehandlung nötig, Tragen einer Kompressionsmaske wird empfohlen
Gesellschaftsfähigkeitsofort bis max. 5 Tage
Sportnach 7 - 14 Tagen
Kostenab 700€ bis 2.500€ (abhängig von der Behandlungszone)

Wenn die Gesichtshaut mit den Jahren an Spannkraft verliert, können erste Fältchen das Gesicht müde und gealtert wirken lassen. Hier ist das Fadenlifting eine schonende Alternative zum operativen Facelift. Die selbstauflösenden Fäden werden mit speziellen Techniken in die Haut eingebracht und erzielen einen sanften Lifting-Effekt. Zugleich wird die hauteigene Kollagenbildung angeregt. Das Gesicht wirkt erfrischt und verjüngt, ohne dass die Natürlichkeit dabei verloren geht.

Sie möchten Ihr Gesicht auf sanfte Weise auffrischen und interessieren sich für das Fadenlifting in München? Dann vereinbaren Sie gerne einen unverbindlichen Beratungstermin, unserem Team des AEZM München ist gerne für Sie da.

Häufig gestellte Fragen zum Fadenlifting in München

Wir führen vor dem Fadenlift in München zunächst ein persönliches Beratungsgespräch mit Ihnen. Einer unserer erfahrenen Fachärzte klärt Sie über alle Details des Eingriffs auf. Gemeinsam mit Ihnen wird dann entschieden, welche Bereiche in welchem Umfang behandelt werden sollen. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, neben dem Gesicht auch ein Fadenlifting am Hals oder in anderen Körperregionen durchzuführen.

Das Fadenlifting selbst wird ambulant durchgeführt und dauert etwa 30 - 60 Minuten. Die Behandlungsareale werden zunächst gereinigt und oberflächlich betäubt, bevor der Facharzt mit dem Einbringen der Fäden beginnt. Hierbei verwendet er je nach gewünschtem Effekt verschiedene Techniken und Fadenarten. Zusätzlich wird die Haut von Hand behutsam modelliert.

Nach dem Fadenlifting können Sie unsere Praxis in München direkt wieder verlassen und wie gewohnt Ihrem Alltag nachgehen. In den folgenden Tagen sollten Sie sich etwas schonen und die Behandlungsstellen vorsichtig kühlen. Darüber hinaus entstehen Ihnen keine Einschränkungen oder Ausfallzeiten.

Wir verwenden beim Fadenlift in München verschiedene Behandlungstechniken und Fadenarten. Die Fäden können glatt oder mit Widerhaken ausgestattet sein, um einen optimalen Halt im Gewebe zu erzielen. Werden die Fäden zusätzlich an einzelnen Punkten im Gewebe fixiert, spricht man von einem sogenannten Ankerlift. Mit dieser Form des Fadenliftings können wir einen deutlichen Straffungseffekt erzielen, falls einzelne Hautpartien bereits stärker erschlafft sind. Ein Fadenlifting mit "schwimmenden" Fäden ohne feste Fixierung im Gewebe bezeichnen wir als Free-Floating-Fadenlift.

Die einfachste Form des Fadenliftings ist das V-Lift mit glatten Fäden ohne Widerhaken. Diese Behandlungsform eignet sich hervorragend bei beginnender Hauterschlaffung sowie für das Fadenlifting der Augen-Region. Der straffende Effekt wird erstrangig durch die Kollagenneubildung erzielt und ist vergleichbar mit dem einer Hyaluron-Behandlung.

Wir planen das Fadenlift in München für jeden Patienten individuell, um Ihnen für Ihre Bedürfnisse und persönliche Ausgangssituation ein optimales Ergebnis garantieren zu können. Dabei kommt unter Umständen auch eine Kombination mehrerer Techniken und Fadenarten infrage. Oberste Priorität hat für uns, dass das Ergebnis absolut natürlich wirkt und Ihre Gesichtszüge vorteilhaft unterstreicht.

Das Fadenlifting eignet sich in besonderem Maße, um erschlaffte Gesichts- und Halsregionen sanft zu straffen. Häufig werden zum Beispiel die Wangen, Hals und Dekolleté, die Kinnlinie sowie die Augenregion behandelt. Aber auch ein Fadenlifting der Stirn inklusive der Zornesfalte ist möglich.

Wir wenden das Fadenlift in München ebenfalls an, um andere Körperregionen wie z. B. Bauch, Oberschenkel, Po und Oberarme zu straffen. An den Beinen lässt sich etwa das Erscheinungsbild von Cellulite durch das Fadenlifting verbessern.

Ob das Fadenlift in Ihrem Fall die geeignete Behandlungsmethode ist, bespricht der behandelnde Facharzt mit Ihnen im Rahmen des Vorgespräches. Gegebenenfalls kann er Ihnen für Ihr Wunschergebnis auch alternative Behandlungsformen empfehlen.

PDO oder Polydioxanon-Fäden sind selbstauflösende Fäden, die speziell für den medizinischen Einsatz entwickelt wurden. Sie bestehen aus vollständig abbaubaren Proteinen, sind sehr gut verträglich und regen die körpereigene Kollagenbildung an, ohne dass das Fadenmaterial dauerhaft in der Haut verbleibt. Das gibt Ihnen eine hohe Behandlungssicherheit, wenn Sie sich entscheiden, ein Fadenlifting in München durchführen zu lassen.

Im Durchschnitt sollten Sie für ein Fadenlifting Kosten von etwa ab 700 bis 2.500 EUR (abhängig von der Behandlungszone) einplanen. Allerdings können je nach Umfang des Fadenliftings die Kosten individuell etwas variieren. Daher erstellen wir Ihnen vor jeder Behandlung einen persönlichen Kostenvoranschlag, mit dem Sie sicher planen können.

Für unsere Patienten ist das Fadenlifting weitgehend schmerzfrei. Die Fäden werden mit einer speziellen Nadel in die Haut eingebracht, was kaum spürbar ist und lediglich ein leichtes Ziehen verursachen kann. Zusätzlich wird die Haut oberflächlich betäubt, um das Fadenlifting für Sie noch angenehmer zu machen.

Prinzipiell können wir das Fadenlifting in München beliebig oft wiederholen, nachdem die Wirkung nachgelassen hat. Bei der Planung ist jedoch zu berücksichtigen, dass der straffende Effekt mit zunehmendem Alter aufgrund der verlangsamten Kollagenbildung etwas langsamer einsetzt. In unserer Praxis in München beraten wir Sie gerne, welche Behandlungsabstände in Ihrem Fall sinnvoll sind.

Nach dem Fadenlifting empfehlen wir Ihnen vorsichtiges Kühlen der Behandlungsstellen, um Schwellungen entgegenzuwirken. Körperliche Belastungen, starke Mimik Bewegungen und direkte Sonneneinstrahlung sollten Sie in den ersten Tagen vermeiden. Darüber hinaus entstehen Ihnen keine Einschränkungen.

Jede Art von Druck, Belastungen oder starke Gesichtsbewegungen können das Behandlungsergebnis beeinträchtigen. Daher sollten Sie nach dem Fadenlifting für einige Tage ganz auf Sport verzichten. Besondere Vorsicht ist bei intensivem Training und Kontaktsportarten geboten. Hier empfehlen wir eine Pause von mindestens zwei Wochen.

Je nach verwendetem Fadenmaterial tritt die Wirkung sofort oder nach 2 - 3 Monaten ein. Bei zunehmendem Alter dauert es in der Regel etwas länger, bis die Behandlung ihre volle Wirkung entfaltet. Die Kollagenneubildung verlangsamt sich mit steigendem Alter, sodass hier eventuell etwas mehr Geduld benötigt wird.

Wie lange die Wirkung des Fadenliftings anhält, ist individuell etwas unterschiedlich. Im Durchschnitt können Sie mit einer Wirkungsdauer von etwa 12 - 18 Monaten rechnen, bevor das Fadenmaterial vom Körper langsam wieder abgebaut wird. Der straffende Effekt kann aber auch über den Abbau der Fäden hinaus anhalten. Wir beraten Sie auch gerne persönlich, zu welchem Zeitpunkt ein erneutes Fadenlifting in München sinnvoll wäre.

Unsere selbstständigen Ärzte

Dr. Lars Schumacher 

Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Kontakt

Ästhetik Zentrum München

Altheimer Eck 10
80331 München

 089  896 740 20
 info@aezm.de