Halsfalten unterspritzen in München

Fakten zur Unterspritzung von Halsfalten

Behandlungsdauerca. 15 - 30 Minuten
BetäubungAnästhesiecreme
NachbehandlungKühlung, Schutz vor Sonne & Hitze, 1 - 2 Tage kein Sport
Gesellschaftsfähigkeitsofort
Kostenab 450€

Falten am Hals sind vor allem dann ein Ärgernis, wenn sie im Kontrast zu einer gepflegten Gesichtshaut stehen. Der sogenannte Truthahnhals kann das Gesicht deutlich älter wirken lassen und ist gerade bei sommerlichen Temperaturen schwer zu verbergen. Daher entscheiden sich viele Menschen, den Hals straffen zu lassen. Hierfür stehen uns in der ästhetischen Medizin verschiedene Behandlungsformen zur Verfügung. Im Ästhetik Zentrum München behandeln wir Halsfalten bevorzugt minimal-invasiv mittels Unterspritzung. Dabei werden sichtbare Falten mit Hyaluronsäure unterfüttert. Auf diese Weise können wir den Hals straffen, ohne dass eine OP mit den entsprechenden Risiken notwendig ist.

Unsere Ärzte des Ästhetik Zentrum Münchens sind auf die Unterspritzung mit Hyaluron spezialisiert. Vereinbaren Sie Ihr persönliches Gespräch, wir beraten Sie gerne individuell und ausführlich zum Halsfalten entfernen.

Häufig gestellte Fragen zur Halsfalten Unterspritzung in München

Der sogenannte Truthahnhals ist eine Folge der natürlichen Hautalterung. Im Laufe der Jahre verliert die Haut an Spannkraft und Volumen. Dadurch können einzelne Hautpartien absinken oder sich in Falten legen. Gerade im Bereich von Gesicht, Hals und Dekolleté wird diese Entwicklung durch die UV-Strahlung noch begünstigt. Hinzu kommt, dass der Hals ständig in Bewegung ist und somit permanent Zug auf die Haut ausgeübt wird. Auch der individuelle Lebensstil kann Falten am Hals begünstigen. Wichtige Risikofaktoren sind hier zum Beispiel das Rauchen, häufiger Alkoholkonsum, exzessive Sonnenbäder, Schlafmangel oder eine ungesunde Ernährung.

Im Ästhetik Zentrum München behandeln wir Halsfalten bevorzugt mit Hyaluron . Hierbei handelt es sich um ein ebenso einfaches wie wirksames Verfahren, um störende Falten am Hals zu entfernen. Die Falten werden mit Hyaluronsäure unterfüttert, sodass die Haut im Halsbereich wieder glatt und prall erscheint. Lediglich wenn ein faltiger Hals bereits sehr stark ausgeprägt ist, kann es sein, dass eine Halsstraffung ohne OP nicht mehr die gewünschte Wirkung zeigt. Hierzu werden Sie von uns aber vor der Halsstraffung immer persönlich beraten.

Mit welcher Methode sich ein Truthahnhals am besten entfernen lässt, hängt von der Art und Ausprägung der Falten ab. Neben der Hyaluronbehandlung können wir Ihnen in München noch weitere minimal-invasive Behandlungsformen anbieten. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, leichte Falten am Hals mittels Eigenbluttherapie oder Medical Needling zu reduzieren.

Gegebenenfalls kommt auch ein Fadenlifting infrage. Hierbei werden spezielle Fäden in das erschlaffte Gewebe eingebracht, die einen straffenden Effekt haben und zugleich die hauteigene Kollagenbildung anregen.

Bei sehr stark fortgeschrittener Faltenbildung ist unter Umständen eine operative Korrektur notwendig. Überschüssige Haut wird entfernt, sodass ein dauerhaftes Ergebnis erzielt wird. Nach Möglichkeit führen wir die Halsstraffung aber ohne OP durch. Auf diese Weise können wir eine schonende und risikoarme Halsstraffung ohne Ausfallzeiten gewährleisten, die zudem mit deutlich geringeren Kosten verbunden ist.

Im Ästhetik Zentrum München bieten wir die Behandlung von Halsfalten ab 450 EUR an. Der genaue Kostenpunkt kann etwas abweichen, da jede Behandlung individuell geplant wird. Falls Sie darüber nachdenken, den Hals straffen zu lassen, vereinbaren Sie gerne einen unverbindlichen Beratungstermin. Wir erstellen Ihnen dann einen persönlichen Kosten- und Behandlungsplan, der Ihre spezifische Situation berücksichtigt.

Falls Sie darüber nachdenken, Ihre Halsfalten entfernen zu lassen, werden Sie in München zunächst fachärztlich beraten. Sie erfahren alle Details zu den Behandlungsmöglichkeiten, Risiken und erwartbaren Ergebnissen. Die Entscheidung für eine oder mehrere Behandlungsformen trifft der Facharzt gemeinsam mit Ihnen.

Die Faltenunterspritzung selbst dauert nur etwa eine halbe Stunde und findet ambulant statt. Nachdem die Halsregion oberflächlich betäubt wurde, bringt der Behandler das Hyalurongel kontrolliert in die Haut ein. Dabei arbeitet er in unterschiedlichen Hautschichten, um auch tiefe Halsfalten zu entfernen und zugleich ein natürliches Ergebnis zu erzielen. Bei einem ausgeprägten Truthahnhals findet die Behandlung verteilt auf mehrere Sitzungen statt.

Nach der Unterspritzung können Sie direkt in den Alltag zurückkehren. Sie sollten den Hals anfänglich kühlen und vor der Sonne schützen. Ausfallzeiten sind nicht zu erwarten. Lediglich kurz nach der Behandlung kann die Halsregion noch leicht gerötet oder geschwollen sein.

Die Unterspritzung von Falten am Hals wirkt im Durchschnitt etwa 4 - 9 Monate lang. Danach wird das injizierte Hyalurongel vom Körper langsam wieder abgebaut. Im Anschluss nehmen wir in München gerne eine Auffrischung vor, um das Ergebnis dauerhaft zu erhalten. Dies ist beliebig oft möglich.

Nach der Hyaluronbehandlung ist sofort ein straffender Effekt sichtbar. Etwa 2 - 3 Wochen nach der Behandlung kann dann das endgültige Ergebnis beurteilt werden. Stärker ausgeprägte Falten am Hals straffen wir in mehreren Einzelsitzungen, bei denen jeweils nur eine geringe Menge Hyaluronsäure injiziert wird. Auf diese Weise vermeiden wir eine Überkorrektur. Je nach Ausprägung der Halsfalten ist also ein wenig Geduld gefragt, bis Ihr Wunschergebnis erreicht ist.

Je nach Tiefe der Falten benötigen wir etwa 2 - 3 Sitzungen, um auch tiefere Halsfalten zu entfernen. Wenn das angestrebte Ergebnis erreicht ist, genügt eine Auffrischung im Abstand von etwa 4 - 9 Monaten, um den straffenden Effekt dauerhaft zu erhalten.

Die Faltenunterspritzung ist für Sie nicht mit nennenswerten Schmerzen verbunden, kann aber im Halsbereich als leicht unangenehm empfunden werden. Daher tragen wir vor der Unterspritzung eine betäubende Creme auf. Mit dieser Vorbereitung sollten Ihnen die Injektionen keine größeren Beschwerden verursachen.

Nach der Unterspritzung ist es wichtig, dass Sie die Halsregion vor der direkten Sonne schützen. Auch auf Solariumbesuche, Sport und Sauna sollten Sie für einige Tage verzichten. Davon abgesehen entstehen Ihnen keine Einschränkungen. Um anfänglichen Schwellungen und Irritationen entgegenzuwirken, empfehlen wir, die Halsregion vorsichtig zu kühlen.

Unsere selbstständigen Ärzte

Dr. Lars Schumacher 

Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Kontakt

Ästhetik Zentrum München

Altheimer Eck 10
80331 München

 089  896 740 20
 info@aezm.de