Brustvergrößerung München

Fakten zur Brustvergrößerung

Behandlungsdauerca. 1 - 2 Stunden (Implantate); ab 2 Stunden (mit Eigenfett)
BetäubungVollnarkose
Klinikaufenthalt1 Übernachtung
NachbehandlungKompressions BH (3 Wochen Tag & Nacht; 3 Wochen nachts)
Gesellschaftsfähigkeitindividuell, etwa nach 3-5 Tagen
Sportnach 4 Wochen
Kostenmit Implantaten ab 6.500€ (zzgl. Anästhesie- und Klinikkosten); mit Eigenfett ab 6.800 (zzgl. Anästhesie- und Klinikkosten)

Eine volle, wohlgeformte Brust steht wie keine andere Körperregion für Weiblichkeit und Sinnlichkeit. Wenn die Brust altersbedingt erschlafft oder von Natur aus nicht sehr stark entwickelt ist, können wir ihr durch eine Brustvergrößerung in München mehr Volumen geben.

Ziel des Eingriffs sollte dabei nicht eine unnatürliche Vergrößerung sein, sondern eine natürlich schöne Brust, die mit den übrigen Körperproportionen harmoniert. Das Ergebnis ist oftmals ein neues Selbstbewusstsein und ein Zugewinn an Lebensqualität.

Unsere erfahrenen Ärzte im Ästhetik Zentrum München sind auf die Brustvergrößerung spezialisiert und beraten Sie gerne individuell und ausführlich zur Brust OP. Kontaktieren Sie uns für Ihr persönliches Gespräch, wir sind gerne für Sie da.

Sie haben Fragen?

Gerne ist Dr. med. univ. Nicole Caroline Haas für Sie da und berät Sie im Ästhetik Zentrum in München ausführlich und individuell! 

Vereinbaren Sie Ihren Beratungstermin:

Termin buchen

 089 - 896 740 20

Wir freuen uns auf Sie!

Erfahrungen und Bewertungen

Methoden der Brustvergrösserung

Brustvergrösserung mit Implantaten in München

Eine Brustvergrößerung mit Implantaten ist ein weitverbreitetes Verfahren, das vielen Frauen zu einem neuen Selbstbewusstsein verhilft. Somit gehört der Einsatz von Brustimplantaten zur gängigsten Technik, um die Brüste zu vergrößern und die gewünschte Brustkontur zu erreichen.

Wer eignet sich für eine Brustvergrößerung mit Implantaten?

Eine Brustvergrößerung mit Implantaten ist für Frauen geeignet, die mit der Größe und Form ihrer Brüste unzufrieden sind. Insbesondere auch für Frauen, bei denen ein Volumendefizit, bspw. nach einer Schwangerschaft oder Gewichtsverlust besteht, kann die Vergrößerung der Brust mit Implantaten die richtige Methode sein. 

Welche Arten von Brustimplantaten gibt es?

Brustimplantate unterscheiden sich in ihrer Größe, Form, Texturierung und im Füllmaterial. Neben der Körbchengröße ist vor allem die Implantatform entscheidend dafür, wie die Brust nach dem Eingriff aussieht. Wir unterscheiden zwischen runden und ovalen Implantaten, die wiederum eine gleichmäßige Wölbung haben oder eher tropfenförmig gewölbt sein können. Bei tropfenförmigen Implantaten liegt der Volumenschwerpunkt in der unteren Brusthälfte, wodurch wir besonders natürliche Ergebnisse erzielen können.

Die modernen Silikonimplantate sind in der Regel mit einem Kohäsivgel befüllt, das auch bei einem Implantatriss seine Form behält und nicht ausläuft. Es gibt auch Implantate mit einer sterilen und gesundheitlich unbedenklichen Kochsalzlösung. Diese können allerdings mit der Zeit an Volumen verlieren, weshalb wir für die Brustvergrößerung in München bevorzugt Silikonimplantate mit Kohäsivgel-Füllung verwenden.

Bei der Entscheidung für ein bestimmtes Implantat spielen viele Faktoren eine Rolle. Neben den Wünschen der Patientin ist auch der individuelle Körperbau und natürlich die Brustform zu berücksichtigen. Sie erhalten diesbezüglich vor der Brust OP in München eine ausführliche Beratung. Der behandelnde Facharzt entscheidet anschließend gemeinsam mit Ihnen, welche Implantatform am besten geeignet ist.

Video zur Brustvergrößerung in München

Im Video beantwortet Dr. med. univ. Haas die häufigsten Fragen zur Brustvergrößerung mit Implantaten in München.
Dr. med. univ. Nicole Caroline Haas ist Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München und hat sich auf die Brustchirurgie spezialisiert.

Brustvergrößerung, Plastische & Ästhetische Chirurgie München, AEZM

Wie können die Brustimplantate platziert werden? 

Die Implantate können über oder unter dem Brustmuskel eingebracht werden. In der Regel werden die Implantate unter dem Brustmuskel platziert, da sie hier später weniger tastbar sind. Bei sehr gut entwickeltem Drüsengewebe kommt aber auch eine Platzierung über dem Brustmuskel infrage.

Zum Einbringen der Implantate können verschiedene Zugangswege verwendet werden. In den meisten Fällen wird ein kurzer Schnitt in die Unterbrustfalte gesetzt, der später in der Falte verschwindet und somit kaum sichtbar ist. In Einzelfällen ist auch ein Zugang über den Brustwarzenvorhof oder die Achselhöhle denkbar. Diese Methoden sind etwas aufwendiger, allerdings verlaufen auch die Narben später weitaus unauffälliger. Die Entscheidung wird immer individuell getroffen.

Wie läuft eine Brustvergrößerung mit Implantaten ab? 

Wir nehmen uns vor der Brustvergrößerung in München die Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch. Einer unserer Fachärzte erläutert Ihnen, welche Behandlungsmethoden infrage kommen und mit welchen Ergebnissen Sie rechnen können. Auf Wunsch können wir schon vor der Brustvergrößerung den Vorher-Nachher-Effekt mit computergestützten Verfahren simulieren. Weiterhin erhalten Sie detaillierte Informationen zu den Risiken einer Brustvergrößerung, den Kosten und zur korrekten Nachsorge.

Die Brust OP mit Implantaten selbst dauert etwa 1 - 2 Stunden und findet in Vollnarkose statt. Die Brustimplantate werden auf dem zuvor festgelegten Zugangsweg eingebracht und in die gewünschte Position gebracht. Anschließend vernäht der Chirurg die OP-Wunden, und Sie dürfen sich in unseren voll ausgestatteten Räumlichkeiten von der Operation erholen. In der Regel schließt sich ein Klinikaufenthalt von 1 - 2 Tagen an.

Unmittelbar nach der Brustvergrößerung ist der Vorher-Nachher-Effekt bereits sichtbar. Bis die anfänglichen Schwellungen abgeklungen sind und das endgültige Ergebnis beurteilt werden kann, sollten Sie etwa 4 - 6 Wochen einplanen.

Brustvergrößerung mit Eigenfett in München

Viele Frauen denken über eine Brustvergrößerung nach, möchten aber keine Implantate tragen oder hatten in der Vergangenheit bereits Probleme mit Brustimplantaten. In diesem Fall kann die Brustvergrößerung mit Eigenfett eine gute Alternative sein. Wir verwenden bei dieser Brust OP das Eigenfett der Patientin, um die Brust ganz ohne Fremdmaterial zu vergrößern und zu modellieren. Das Ergebnis ist ein dezenter Volumenzuwachs von etwa einer Körbchengröße, ohne dass die Brust nach der Operation künstlich oder unnatürlich wirkt.

 

Für wen eignet sich eine Brustvergrößerung mit Eigenfett? 

Die Brust OP mit Eigenfett kommt für Patientinnen infrage, die in der Vergangenheit Probleme mit Implantaten hatten oder sich aus anderen Gründen gegen Brustimplantate entscheiden. Mit einer Eigenfettbehandlung können wir einen moderaten Volumenzuwachs von etwa einer Körbchengröße erreichen. Falls Sie sich mehr Volumen wünschen, kommt eine Brustvergrößerung mit Implantaten eher infrage.

Voraussetzung für eine gelungene Operation ist außerdem, dass an anderer Stelle ausreichend Fettgewebe gewonnen werden kann. Aus diesem Grund eignet sich die Brustvergrößerung mit Eigenfett nicht für schlanke Frauen mit sehr geringem Körperfettanteil.

Wie läuft eine Brustvergrößerung mit Eigenfett in München ab? 

Vor der Entscheidung für eine Brustvergrößerung werden Sie durch einen unserer hochqualifizierten Chirurgen persönlich beraten. Sie erhalten alle Informationen zu den möglichen Ergebnissen, Risiken und zur Nachsorge nach der OP. Falls Sie sich für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett in München entscheiden, bespricht der Chirurg gemeinsam mit Ihnen, wie groß der Volumenzuwachs ausfallen soll und welche Körperregionen für die Fettentnahme infrage kommen.

Die Brust OP in München führen wir in aller Regel unter Vollnarkose durch. Der Eingriff besteht aus zwei Schritten, der Fettentnahme und der eigentlichen Brustvergrößerung. Die Entnahme von körpereigenem Fettgewebe wird wie eine klassische Fettabsaugung durchgeführt. Anschließend erfolgt eine Aufbereitung der gewonnenen Fettzellen. Das so vorbehandelte Fettgewebe wird nun mit feinen Kanülen gleichmäßig in die Brust injiziert und dort verteilt.

Nach der Brustvergrößerung in München erhalten Sie einen Druckverband angelegt und werden für eine Nacht stationär aufgenommen. Am folgenden Tag dürfen Sie bereits die Heimreise antreten, sollten sich aber noch für einige Wochen körperlich schonen. Der Druckverband wird gegen einen Sport- oder Kompressions-BH ausgetauscht, den Sie in den ersten Wochen konsequent tragen sollten. Bei größeren Eingriffen erhalten Sie auch für die Bereiche der Fettentnahme eine entsprechende Kompressionswäsche.

Bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett in München wird zunächst körpereigenes Fettgewebe der Patientin gewonnen. Hierfür eignen sich vorhandene Fettpölsterchen zum Beispiel im Bereich von Bauch, Oberschenkeln oder Hüften. Die Fettzellen werden anschließend in einem speziellen Verfahren aufbereitet und in die Brust injiziert.

Häufig gestellte Fragen zur Brustvergrößerung in München

Falls Sie sich für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett in München entscheiden, erhalten Sie von uns alle wichtigen Informationen zur Vorbereitung und Nachsorge. Als vorbereitende Maßnahme sind zum Beispiel einige Voruntersuchungen notwendig, um sicherzugehen, dass keine spezifischen Gesundheitsrisiken vorliegen. Blutverdünnende Medikamente müssen etwa 14 Tage vor der OP vorübergehend abgesetzt werden. Weiterhin empfehlen wir Ihnen dringend, vor und nach der Brustvergrößerung auf das Rauchen zu verzichten. Zu Ihrem OP-Termin sollten Sie nüchtern erscheinen.

Sie erhalten von uns nach der Brustvergrößerung mit Implantaten in München einen Verband angelegt, der normalerweise schon am Folgetag wieder entfernt wird. Im Anschluss ist es wichtig, dass Sie für etwa 4 - 6 Wochen einen speziellen Stütz-BH tragen. Auf Sport, körperliche Arbeit und ruckartige Bewegungen der Arme sollten Sie unbedingt verzichten.

Nach der Brustvergrößerung mit Eigenfett sollten Sie sich für mindestens 6 Wochen körperlich schonen und einen komprimierenden Sport-BH tragen. Auch für die Areale der Fettabsaugung erhalten Sie bei größeren Eingriffen eine spezielle Kompressionswäsche.

In den ersten Tagen nach der Brust-OP in München sollten Sie möglichst nur auf dem Rücken schlafen und jeglichen Druck sowie enganliegende Kleidung vermeiden. Duschen dürfen Sie bereits am Tag nach der OP wieder.

Die Haltbarkeit von Brustimplantaten der neuesten Generation ist nicht zeitlich begrenzt. In aller Regel müssen die Implantate nur ausgetauscht werden, wenn Beschwerden auftreten oder sich Ihre Vorstellungen zu einem späteren Zeitpunkt ändern.

Die Resultate einer Brustvergrößerung mit Eigenfett sind grundsätzlich langanhaltend. Jedoch baut der Körper einen Teil der injizierten Fettzellen wieder ab. Daher spritzt der Chirurg in der Regel etwas mehr Fettgewebe ein, als für Ihr Wunschergebnis notwendig wäre.

Auch nach der Brustvergrößerung kann sich die Brustform verändern, zum Beispiel durch Schwangerschaften, Gewichtsschwankungen oder den natürlichen Alterungsprozess. Dies gilt für die Brustvergrößerung mit Eigenfett ebenso wie für eine Behandlung mit Implantaten. Falls Sie zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr mit Ihrer Brustform oder -größe zufrieden sind, beraten wir Sie in München gerne, welche Möglichkeiten einer Korrektur es gibt.

Wie jede Operation ist auch die Brustvergrößerung mit gewissen Risiken verbunden, über die wir Sie vor der Brust-OP in München umfassend aufklären. Mögliche Komplikationen sind zum Beispiel Wundheilungsstörungen, Nachblutungen, Infektionen oder eine unschöne Narbenbildung. Im Ästhetik Zentrum München wird die Operation von hochqualifizierten Fachärzten unter strengen Hygienevorkehrungen durchgeführt, sodass wir das Komplikationsrisiko minimieren können.

Wichtig ist, dass die Brustvergrößerung von einem hochqualifizierten und erfahrenen Facharzt durchgeführt wird. Auch die Hinweise Ihres Arztes zur Nachsorge sollten Sie gewissenhaft befolgen. Bei unerwarteten Problemen sind wir nach der Brustvergrößerung in München auch immer für Sie erreichbar.

Ein spezifisches Risiko der Brustvergrößerung mit Implantaten ist die Kapselfibrose. Hierbei handelt es sich um eine Abstoßungsreaktion des Körpers, bei dem sich eine verhärtete Bindegewebshülle um das Implantat bildet. In Einzelfällen kann es erforderlich sein, die Brustimplantate zu entfernen. 

Bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett wird ausschließlich körpereigenes Material verwendet, um Unverträglichkeiten oder Abstoßungsreaktionen zu vermeiden. Auch die Stillfähigkeit sollte durch den Eingriff nicht beeinträchtigt werden. Sollten unerwartete Probleme auftreten, stehen wir Ihnen jederzeit in München zur Verfügung.

In der Regel sind unsere Patientinnen bereits wenige Tage nach der Brustvergrößerung wieder gesellschaftsfähig und können leichte Tätigkeiten ausüben, zum Beispiel sitzende Büroarbeit. Körperliche Arbeit und Sport sollten Sie je nach Art der Tätigkeit frühestens nach einigen Wochen wieder aufnehmen. Hierzu berät Sie Ihr behandelnder Arzt in München auch noch einmal persönlich.

Falls Sie sich für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett in München entscheiden, erhalten Sie von uns alle wichtigen Informationen zur Vorbereitung und Nachsorge. Als vorbereitende Maßnahme sind zum Beispiel einige Voruntersuchungen notwendig, um sicherzugehen, dass keine spezifischen Gesundheitsrisiken vorliegen. Blutverdünnende Medikamente müssen etwa 14 Tage vor der OP vorübergehend abgesetzt werden. Weiterhin empfehlen wir Ihnen dringend, vor und nach der Brustvergrößerung auf das Rauchen zu verzichten. Zu Ihrem OP-Termin sollten Sie nüchtern erscheinen.

Wie hoch die Kosten bei einer Brustvergrößerung sind, kann im Einzelfall sehr unterschiedlich sein. Es handelt sich hierbei um einen Eingriff, der für jede Patientin individuell geplant wird und bei dem unterschiedliche OP-Techniken und Füllmaterialien zum Einsatz kommen. Daher kalkulieren wir für jede Brustvergrößerung in München die Kosten individuell.

Grundsätzlich können Sie bei einer Brustvergrößerung mit Kosten ab etwa 6.500€ (zzgl. Anästhesie- und Klinikkosten) rechnen. Selbstverständlich informieren wir Sie schon im Vorfeld der Brustvergrößerung über die Kosten. In München findet zunächst immer ein ausführliches Vorgespräch mit einem unserer Fachärzte statt, der Ihnen eine realistische Einschätzung dazu geben kann, welcher Kostenpunkt für Ihr Wunschergebnis zu erwarten ist.

Im AEZM tätige Ärzte

Dr. med. univ. Nicole Caroline Haas

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Mehr zu Dr. Haas

Kontakt

Ästhetik Zentrum München

Altheimer Eck 10
80331 München

 089 896 740 20
 kontakt@aezm.de

Öffnungszeiten:
Mo - Do: 9:00 - 18:00 Uhr
Fr: 9:00 - 14:00 Uhr
Sa: Termine nach Vereinbarung

Erfahrungen & Bewertungen zu Ästhetik Zentrum München - AEZM

Im Ästhetik Zentrum in München sind Ärzte/-innen und Fachärzte/-innen niedergelassen, die auf selbständiger Basis behandeln und sich auf ästhetische Behandlungen spezialisiert haben.

Die AEZM Ästhetik München GmbH schließt selbst keine Behandlungsverträge ab oder behandelt Patienten.