Implantatwechsel München

Fakten zum Implantatwechsel

Behandlungsdauerca. 2 - 4 Stunden
BetäubungVollnarkose
Klinikaufenthalt1 - 2 Übernachtungen
NachbehandlungKompressions-BH für 4 - 6 Wochen
Gesellschaftsfähigkeitindividuell, nach etwa 3 - 5 Tagen
Sportnach 4 - 6 Wochen
Kostenab 7.500€ (zzgl. Anästhesie- und Klinikkosten)

Wenn sich die Vorstellung von der idealen Brust geändert haben, entscheiden sich viele Frauen für einen Implantatwechsel. Auch bei Komplikationen wie einer Kapselfibrose kann es notwendig sein, die Brustimplantate zu wechseln.

In München ist das AEZM Ihre Praxis für anspruchsvolle Brust-Operationen. Im Zentrum von München erwartet Sie eine professionelle Behandlung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche abgestimmt wird. Der behandelnde Arzt berät Sie kompetent zu den Möglichkeiten eines Implantatwechsels und dazu, mit welchem Brustimplantat Ihr angestrebtes Ergebnis erreicht werden kann.

Der Ablauf der Operation entspricht weitgehend dem der ursprünglichen Brustvergrößerung. Bei Bedarf wird zusätzlich ein neues Implantatlager angelegt. Als Zugänge verwendet der Chirurg nach Möglichkeit die alten Hautschnitte, sodass keine neuen Narben entstehen. Falls das Gewebe bereits etwas erschlafft ist, besteht auch die Möglichkeit, den Implantatwechsel mit einer dezenten Bruststraffung zu kombinieren.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin im Ästhetik Zentrum in München und lassen Sie sich persönlich zum Thema Brustimplantatwechsel beraten.

Häufig gestellte Fragen zum Implantatwechsel in München

Häufig entscheiden sich Patientinnen aus ästhetischen Gründen, die Brustimplantate zu wechseln. In München besteht zum Beispiel die Möglichkeit, die Form oder Größe der Brust durch einen Austausch der Implantate anzupassen.

Weitere Gründe für einen Brustimplantatwechsel können Schäden am Implantat oder gesundheitliche Komplikationen sein. Besonders zu nennen ist hier die Kapselfibrose. Je nach Schweregrad der Kapselfibrose kann ein Austausch oder eine Implantatentfernung erforderlich sein.

Die Kapselfibrose ist eine gelegentlich auftretende Komplikation bei Brustimplantaten. Es kommt zu einer Immunreaktion auf den Fremdkörper in der Brust. Rund um das Implantat bildet sich eine verhärtete Gewebekapsel, die starke Schmerzen und Deformierungen der Brust zur Folge haben kann. In diesem Fall ist ein Implantatwechsel oder eine Entfernung der Brustimplantate meist unumgänglich.

Brustimplantate der neuesten Generation haben eine unbefristete Lebensdauer. Anders als ältere Modelle müssen sie nicht mehr in regelmäßigen Intervallen ausgetauscht werden. Bei Beschwerdefreiheit besteht daher keine Notwendigkeit, die Brustimplantate zu wechseln.

In München raten wir zu einem Austausch, wenn Komplikationen oder Schäden am Implantat auftreten. Der Implantatwechsel ist aber auch hier in erster Linie eine Vorsichtsmaßnahme, da moderne Brustimplantate in der Regel formstabil sind und nicht auslaufen können.

In einem Vorgespräch erkundigt sich der behandelnde Arzt, weshalb Sie einen Brustimplantatwechsel wünschen. Sie werden ausführlich beraten, welche Implantatform und -größe für Ihr Wunschergebnis am besten geeignet ist.

Falls eine Brustverkleinerung angestrebt wird oder das Gewebe bereits etwas erschlafft ist, kann es sinnvoll sein, ergänzend zum Implantatwechsel die Brust zu straffen. Ob diese kombinierte Brust-OP für Sie infrage kommt, wird gemeinsam mit Ihnen entschieden.

Je nach Behandlungsumfang dauert der Implantatwechsel in München etwa 2 - 4 Stunden. Der Chirurg nutzt nach Möglichkeit die vorhandenen Narben, um die alten Brustimplantate zu entfernen und die neuen einzubringen. Dabei kann es erforderlich sein, ein neues Lager für die Implantate anzulegen.

Bei einer Kapselfibrose wird das Implantat zusammen mit der umgebenden Gewebekapsel entfernt, bevor der Chirurg das neue Brustimplantat platziert.

Nach dem Implantatwechsel in München schließt sich ein kurzer stationärer Aufenthalt an. Es folgt eine erste Nachkontrolle, und Sie dürfen sich zu Hause weiter von Ihrer Brust-OP erholen.

Bei der Nachsorge sind dieselben Punkte zu beachten wie nach Ihrer Brustvergrößerung. Sie tragen für 4 - 6 Wochen einen Kompressions-BH und sollten in dieser Zeit auch auf Sport und körperliche Belastungen verzichten.

Wichtig ist außerdem, dass Sie nach dem Implantatwechsel die Brust vor äußerlichem Druck und ruckartigen Bewegungen schützen. Wir raten dazu, in der Anfangszeit in Rückenlage zu schlafen.

Nach Ihrer Operation sollten Sie vorübergehend auf Sauna und Solarium verzichten. Die OP-Wunden sollten mindestens ein halbes Jahr lang vor der direkten Sonne geschützt werden, da es sonst zu unschönen Narbenverläufen kommen kann. Duschen ist bereits am Tag nach Ihrem Implantatwechsel wieder möglich.

In der Regel können als Zugänge die alten Narben genutzt werden. Falls zusätzliche Hautschnitte erforderlich sind, etwa bei einer kombinierten Bruststraffung oder falls Sie größere Implantate wünschen, wird die genaue Schnittführung vor Ihrer Operation mit Ihnen besprochen.

Die Risiken entsprechen weitgehend denen einer Brustvergrößerung mit Implantaten. Wie immer gelten die allgemeinen OP- und Narkoserisiken, über die Sie vor Ihrem Implantatwechsel in München umfassend aufgeklärt werden. Mögliche Komplikationen sind zum Beispiel Infektionen, Nachblutungen oder Wundheilungsstörungen.

Nach der Brust-OP können Nebenwirkungen wie Schwellungen, Spannungsgefühle, Blutergüsse und Sensibilitätsstörungen auftreten. Für den Fall, dass sich leichte Wundschmerzen einstellen, verschreiben wir Ihnen ein Schmerzmittel.

Bei der Implantatentfernung besteht immer ein gewisses Risiko, dass es zu Defekten am Implantat kommt. Auch die Möglichkeit einer Kapselfibrose bleibt nach dem Implantatwechsel weiter bestehen. Das Risiko lässt sich jedoch durch die Verwendung hochwertiger Brustimplantate der neuesten Generation deutlich reduzieren.

Im AEZM tätige Ärzte

Dr. med. univ. Nicole Caroline Haas

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Mehr zu Dr. Haas

Kontakt

Ästhetik Zentrum München

Altheimer Eck 10
80331 München

 089 896 740 20
 kontakt@aezm.de

Öffnungszeiten:
Mo - Do: 9:00 - 18:00 Uhr
Fr: 9:00 - 14:00 Uhr
Sa: Termine nach Vereinbarung

Im Ästhetik Zentrum in München sind Ärzte/-innen und Fachärzte/-innen niedergelassen, die auf selbständiger Basis behandeln und sich auf ästhetische Behandlungen spezialisiert haben.

Die AEZM Ästhetik München GmbH schließt selbst keine Behandlungsverträge ab oder behandelt Patienten.